Archives

PRESSEMITTEILUNG

 FLE GmbH erreicht die Milliarde und vermeldet 98,5% Auslastung

Wien / Budapest, 19. September 2019. FLE GmbH, ein Unternehmen der LFPI-Gruppe, vermeldet neuerliche Vermietungserfolge und erhöht die Auslastungsquote der Immobilien in DACH und CEE auf 98,5%.

FLE GmbH betreut ein Immobilienvermögen in DACH und CEE von etwa einer Milliarde Euros. Davon befinden sich in Budapest etwa 140 Millionen Euros. Insbesondere hier in Budapest sind in den letzten Monaten beeindruckende Vermietungen gelungen. Die Erfolge betreffen die modernen und sehr gut gelegenen Büroobjekte Office Garden I, Residence 1 und Residence 2, wo es dem Asset Management Team der FLE GmbH in diesem Jahr gelungen ist, ungefähr 14.000 Quadratmeter zu vermieten. Fünf Großabschlüsse resultierten bereits in vermieteter Fläche von mehr als 10.000 Quadratmetern. Darunter befanden sich jüngst vor allem die Mieter HEPA, CED Central European Economic Development Network Nonprofit Ltd. und Diákhitel.

Dr. Bernadett Pauer, Leiterin des Asset Managements der FLE GmbH, erläutert: “Wir sind seit drei Jahren in Budapest investiert und konnten bisher ausschließlich sehr positive Ergebnisse berichten. Unsere Objekte sind am Markt sehr gut etabliert und nachgefragt. Für Residence 1 und Residence 2 haben wir Vollvermietung erreicht. In Office Garden I betrifft der Leerstand nur eine Restfläche von 350 Quadratmeter im Erdgeschoß.“

Dr. Alexander Klafsky, Geschäftsführer der FLE GmbH, ergänzt: “Das Erreichen eines Immobilienvolumens von insgesamt einer Milliarde Euros in unserer Heimatregion ist zweifellos ein neuer Meilenstein für uns. Ungeachtet dessen ist für uns am wichtigsten, dass unser Portfolio auch weiterhin die bisherigen und die gegenwärtigen hervorragenden finanziellen Ergebnisse zugunsten des langfristigen Nutzens unserer Geschäftspartner und Investoren erzielt.”

Die beiden Bürogebäude Residence 1 und Residence 2 in Budapest, Kacsa utca 15-23 / Ganz utca 16, umfassen zusammen 19.000 Quadratmeter Mietfläche und mehr als 250 Parkplätze. Die Objekte wurden mit dem höchstmöglichen Zertifikat (Platin) der deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) ausgezeichnet. Office Garden I befindet sich in Budapest, Alíz utca 1, und bietet 19,000 Quadratmeter vermietbare Fläche und 320 Stellplätze.

***

Über HEPA

HEPA Hungarian Export Promotion Agency ist eine Non-Profit Gesellschaft, deren Ziel es ist, ungarische Gesellschaften dabei zu unterstützen, erfolgreich in neue Märkte einzutreten.

Über CED Central European Economic Development Network Nonprofit Ltd.

CED-Central European Economic Development Network Non-profit Ltd. ist alleinverantwortlich  für die Förderung ungarischer Exporte und die Umsetzung der wirtschaftlichen Entwicklung Ungarns in Mitteleuropa.

***

Über FLE GmbH

Die 2007 gegründete FLE GmbH mit Sitz in Wien gehört zum Konzern der französischen LFPI Gruppe. LFPI ist ein unabhängiger internationaler Multi Asset Manager, der fast fünf Milliarden Euro an Eigenkapital verwaltet. Die Geschäftsbereiche umfassen Private Equity, Immobilien, Debt und andere Bereiche des Asset Managements. Die von der LFPI Gruppe betreuten Immobilienfonds sind Eigentümer von mehr als 250 Immobilien mit einem Schätzwert von etwa drei Milliarden Euro netto.

Die FLE GmbH ist als Investmentberater für verschiedene Spezialfonds tätig. Der Fokus der Fonds liegt auf Büro- und Geschäftsimmobilien sowie Low-Budget Hotels mit einem Ankaufsvolumen von zwei bis fünfzig Millionen Euro pro Einzelobjekt. Die Zielländer sind Deutschland, Österreich und CEE.

Pressekontakt:

Krisztina Hatvanyi

FLE GmbH
Palais Kinsky
Freyung 4/12, 1010 Wien, Österreich
office@fle.co.at
Tel.: +43 1 53202110

PRESSEMELDUNG

FLE erwirbt ein Jugendstilgebäude in Budapest

 Wien / Budapest, 9. September 2019. Die FLE GmbH, ein Unternehmen der LFPI-Gruppe, erwirbt im Auftrag des luxemburgischen Fonds FLE SICAV FIS ihre achte Immobilie in Budapest.

Der Ankauf betrifft ein Jugendstilgebäude, errichtet am Ende des 19. Jahrhunderts, das sich im Botschafterviertel des 6. Bezirks von Budapest befindet, in unmittelbarer Nähe zum Heldenplatz. Das Objekt ist gegenwärtig der Sitz der französischen Botschaft und bietet etwa 1.500 m² an vermietbarer Fläche.

Dr. Alexander Klafsky, Geschäftsführer der FLE GmbH, erläutert: “Wir sind seit 2016 in der CEE-Region aktiv und haben unser Eigenkapital in Ungarn, Polen und Tschechien angelegt. Nach drei Jahren Erfahrung können wir stolz sagen, dass es die richtige Entscheidung war, unser deutsches und österreichisches Portfolio in Mittel- und Osteuropa zu diversifizieren. Die Performance unserer Immobilien ist hervorragend. Wie von Anfang an geplant ist Budapest unser Branchenprimus mit Gesamtinvestitionen von etwa Euro 140 Millionen. Unsere letzte Akquisition, die derzeitige französische Botschaft, ist ein herausragendes Gebäude in exzellenter Lage, das unser Portfolio perfekt ergänzt und das wir auf eine Art und Weise renovieren werden, die seiner Einzigartigkeit entspricht.“

***

Über FLE GmbH

Die 2007 gegründete FLE GmbH mit Sitz in Wien gehört zum Konzern der französischen LFPI Gruppe. LFPI ist ein unabhängiger internationaler Multi Asset Manager, der fast fünf Milliarden Euro an Eigenkapital verwaltet. Die Geschäftsbereiche umfassen Private Equity, Immobilien, Debt und andere Bereiche des Asset Managements. Die von der LFPI Gruppe betreuten Immobilienfonds sind Eigentümer von mehr als 250 Immobilien mit einem Schätzwert von etwa drei Milliarden Euro netto.

Die FLE GmbH ist als Investmentberater für verschiedene Spezialfonds tätig. Der Fokus der Fonds liegt auf Büro- und Geschäftsimmobilien sowie Low-Budget Hotels mit einem Ankaufsvolumen von zwei bis fünfzig Millionen Euro pro Einzelobjekt. Die Zielländer sind Deutschland, Österreich und CEE.

 

Pressekontakt:

Krisztina Hatvanyi

FLE GmbH
Palais Kinsky
Freyung 4/12, 1010 Wien, Österreich
office@fle.co.at
Tel.: +43 1 53202110

 

METRO PROPERTIES VERKAUFT ERSTKLASSIGES PORTFOLIO MIT GROSSHANDELSMÄRKTEN IN MITTELEUROPA

Düsseldorf, 2. September 2019 – METRO PROPERTIES, das Immobilienunternehmen der METRO AG, hat 11 Großhandelsmärkte in Polen, Ungarn und der Tschechischen Republik im Rahmen einer Sale-and- Lease-Back-Transaktion verkauft. Das Portfolio wurde von der FLE GmbH Wien erworben, einer Tochtergesellschaft der französischen LFPI- Gruppe, die im Auftrag eines regulierten Alternativen Investmentfonds (AIF) investiert. Die Transaktion mit einem Gesamtvolumen von mehr als 250 Mio. Euro wurde im August 2019 vollzogen. METRO und MAKRO Cash & Carry werden alle Großhandelsmärkte an den jeweiligen Standorten auf der Basis langfristiger Mietverträge weiter betreiben.

METRO PROPERTIES steht für ein effizientes Immobilienmanagement entlang des gesamten Lebenszyklus eines Immobilienobjektes. Mit ihrer umfassenden Immobilienkompetenz steigert METRO PROPERTIES aktiv den Wert des METRO Immobilienvermögens. Hierzu gehören zukunftsorientierte Investitionen in maßgebliche Standorte, deren nachhaltige Entwicklung sowie Sale-and-Lease-Back-Transaktionen mit einer langfristigen Verpflichtung.

„Die Renditen an den Immobilienmärkten sind auf einem nahezu historisch niedrigen Niveau. Viele unserer Objekte sind vollständig entwickelt. Indem wir uns den Vorteil eines gesunden Immobilienmarktes zunutze machen, können wir unser solides operatives Geschäft kapitalisieren und Werte für neue Investitionen und zukünftige Projekte freisetzen“, erläutert Jürgen Schwarze, CFO bei METRO PROPERTIES. „Der Verkauf ausgewählter Objekte aus dem Immobilienportfolio in den mittel- und osteuropäischen Ländern ist ein Beispiel für unsere globale Portfolio-Strategie. Wir setzen Immobilienwerte frei, die durch einen nachhaltig erfolgreichen Geschäftsbetrieb aufgebaut und gefördert wurden. Mit FLE GmbH haben wir einen passenden Partner gefunden, der sowohl unsere Leidenschaft als auch unsere Vision für das Großhandelsgeschäft teilt“, ergänzt Wolfgang Baumgartinger, Director Transactions bei METRO PROPERTIES.

„Mit dem Erwerb von 11 Großhandelsmärkten in Polen, Ungarn und der Tschechischen Republik haben wir nicht nur Immobilien in erstklassigen Lagen in den mittel- und ost-europäischen Ländern erworben, sondern betrachten uns selbst auch als engagierten, neuen langfristigen Partner der METRO AG. Wir schätzen METRO als sehr erfahrenen und zukunftsweisenden Marktführer im internationalen Großhandelsgeschäft. Ebenso wie unser neuer Partner wollen wir langfristige nachhaltige Werte durch unser Geschäftsmodell und unsere Investitionen schaffen. METRO und MAKRO Cash & Carry haben ihre Märkte umsichtig etabliert und alle Objekte haben eine exzellente Lage mit sehr guter Erreichbarkeit und Sichtbarkeit. Wir betrachten diese Investition als wichtigen Meilenstein unserer Investmentstrategie in den mittel- und osteuropäischen Ländern“, erläutert Dr. Alexander Klafsky, Managing Partner der FLE GmbH.

Portfolio-Überblick

 Das Gesamtportfolio aus 11 Objekten umfasst 5 MAKRO Großhandelsmärkte in Polen (Warschau, Wroclaw, Krakau und Lublin), 3 METRO Großhandelsmärkte in Ungarn (Budapest) sowie 3 MAKRO Großhandelsmärkte in der Tschechischen Republik (Prag).

METRO PROPERTIES bleibt Eigentümer mehrerer angrenzender Grundstücke in Polen und der Tschechischen Republik zur Errichtung von Mischnutzungsprojekten.

Bei der polnischen Transaktion wurde METRO PROPERTIES von DLA Piper Giziński Kycia sp.k. (Rechtsberatung) und Colliers Polen (Maklerdienstleistungen) beraten. In Ungarn wurden die Beratungsleistungen von Oppenheim (Rechtsberatung) und Colliers Ungarn (Maklerdienstleistungen) in Anspruch genommen. In der Tschechischen Republik wurde METRO PROPERTIES von PRK Partners (Rechtsberatung), PwC (Finanzberatung) und Colliers Tschechien (Maklerdienstleistungen) beraten.

In allen 3 Ländern hat die TPA-Gruppe finanzielle Due-Diligence-Prüfungen und steuerliche Beratungen für die FLE GmbH durchgeführt. Die Rechtsberatung des Erwerbers erfolgte durch Allen & Overy in Polen, Novalia in der Tschechischen Republik und DLA Piper in Ungarn.

METRO ist ein führender internationaler Großhändler mit Food- und Nonfood-Sortimenten, der auf die Bedürfnisse von Hotels, Restaurants und Caterern (HoReCa) sowie von unabhängigen Händlern speziali- siert ist. Die weltweit rund 24 Millionen METRO Kunden können wahlweise in einem der großflächigen Märkte einkaufen, online bestellte Ware dort abholen oder sich beliefern lassen. Mit digitalen Lösungen unterstützt METRO zudem die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmern und Selbstständigen und trägt damit zur kulturellen Vielfalt in Handel und Gastronomie bei. Nachhaltigkeit ist für METRO ein wesentlicher Pfeiler sämtlicher Aktivitäten, im Dow Jones Sustainability Index ist METRO seit vier Jahren Branchen-Primus. Das Unternehmen ist in 36 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 150.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2017/18 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 36,5 Mrd. €. Für die Einzelhandelskette Real mit ihren 34.000 Mitarbeitern hat METRO AG im September 2018 den Verkaufsprozess eingeleitet. Mehr Informationen unter www.metroag.de

METRO PROPERTIES ist das Immobilienunternehmen der METRO AG, einem führenden internationalen Spezialisten im Großhandel und Lebensmitteleinzelhandel mit weltweit mehr als 150.000 Mitarbeitern und Aktivitäten in 36 Ländern. METRO PROPERTIES verbindet umfassende Groß- und Einzelhandelskompetenz, hochentwickelte Immobilienexpertise und Implementierungsfähigkeit. METRO PROPERTIES ist ein Partner für Investitionen sowie für die Entwicklung und Unterstützung moderner Großhandels-, Einzelhandels- und Mischnutzungskonzepte. Sowohl national als auch international verfolgt METRO PROPERTIES ein aktives und wertsteigerndes Immobilienmanagement. Investoren, Mietpartner und Kunden erhalten weltweit kompetente Betreuung. Neben der Zentrale in Deutschland ist das Unternehmen mit Standorten in Polen und der Türkei präsent. In anderen Ländern wird das Unternehmen von regionalen Managements und vom METRO Team vertreten.

***

FLE GmbH hat die Liegenschaften von 11 Cash & Carry-Märkten im Auftrag des FLE SICAV FIS erworben, einem Immobilienfonds mit Sitz in Luxemburg, der über ein gewerbliches Immobilienportfolio in Europa und den USA mit einem Wert von nahezu 2,5 Milliarden Euro verfügt.

FLE GmbH ist in Wien ansässig und gehört zur französischen LFPI-Gruppe. LFPI ist ein unabhängiger internationaler Multi Asset Manager und verwaltet fast 5 Milliarden Euro in den Bereichen Private Equity, Immobilien, Debt und anderen Bereichen des Asset Managements. Die von der LFPI-Gruppe verwalteten Immobilienfonds sind Eigentümer von mehr als 250 Liegenschaften mit einem geschätzten Nettowert von ca. 3 Milliarden Euro.

FLE GmbH ist Investmentberater mehrerer Immobilienfonds. Zur Zielgruppe dieser Fonds gehören Büro- und Einzelhandelsobjekte sowie Low-Budget-Hotels mit Kaufpreisen von 5 Millionen bis 50 Millionen Euro pro Objekt in Deutschland, Österreich und den mittel- und osteuropäischen Ländern.

 

Pressekontakt:

Krisztina Hatvanyi

FLE GmbH
Palais Kinsky
Freyung 4/12, 1010 Wien, Österreich
office@fle.co.at
Tel.: +43 1 53202110

PRESSEMELDUNG

FLE erwirbt Hotelobjekt in Budapest

Wien/Budapest, 26.03.2018. Die FLE GmbH, ein Unternehmen der LFPI-Gruppe, erwarb das Achat Premium Budapest, ein 4 Sterne-Hotel mit 135 Zimmer im Namen des Luxemburger Fonds FLE SICAV FIS. Die Transaktion wurde von dem in Budapest ansässigen Immobilienunternehmen AN Limited durchgeführt. Die Liegenschaft wurde seitens eines internationalen Bestandshalters verkauft.

Dr. Alexander Klafsky, Geschäftsführer der FLE GmbH, erläutert: „Obwohl sich unsere Hauptaktivitäten aufgrund unserer Expansionsstrategie und Diversifizierungsziele vor allem in Österreich und Deutschland befinden, möchten wir uns ebenfalls in alternativen Märkten, wie die zentraleuropäische Region, etablieren. Wir investieren gerne in moderne, zentral gelegene Einzelhandels-, Büro- und Hotelliegenschaften, wo eine gute Infrastruktur, ein guter Mieterpool und hohe Vermietungsquoten vorhanden sind, die eine nachhaltige und angemessene Rendite ermöglichen. Herr Attila Hopka, Geschäftsführer von AN Limited machte uns auf die Akquisitionsmöglichkeit aufmerksam. Da das Hotel Achat die aufgezeigten Investitionskriterien vollumfänglich erfüllt, waren wir sehr interessiert daran, die Transaktion umzusetzen.“

***

Über FLE GmbH

Die 2007 gegründete FLE GmbH mit Sitz in Wien gehört zur französischen LFPI-Gruppe, die als unabhängiger und internationaler Multi Asset Manager mit fast vier Milliarden Euro an verwalteten Investorengeldern ihren Investoren Anlagemöglichkeiten in den Assetklassen Private Equity, Real Estate, Debt und Asset Management bietet. Die von der LFPI Gruppe betreuten Immobilienfonds sind Eigentümer von ungefähr 200 Gewerbeobjekten mit einem Schätzwert von über zwei Milliarden Euro.

Die FLE GmbH ist als Investmentberater für verschiedene Immobilienfonds tätig. Der Investmentfokus dieser Fonds liegt auf Büro- und Geschäftsimmobilien sowie Low-Budget Hotels mit einem Ankaufsvolumen von fünf bis zu fünfzig Millionen Euro pro Einzelobjekt in Deutschland, Österreich und dem CEE Raum.

Pressekontakt:

Krisztina Hatvanyi

FLE GmbH
Palais Kinsky
Freyung 4/12, 1010 Wien, Österreich
office@fle.co.at
Tel.: +43 1 53202110

PRESSEMELDUNG

FLE erwirbt das höchste Bürogebäude in Krakau

Wien/Krakau, 8. März 2019. K1, das höchste Bürogebäude in Krakau, wurde verkauft. Die Liegenschaft wurde von FLE, einem Investmentberater für Immobilien in Europa mit Sitz in Wien, erworben.

FLE erwarb das Objekt im Namen von FLE SICAV FIS, einem Immobilienfonds mit Hauptsitz in Luxemburg, der ein Gewerbeimmobilienportfolio in Europa und den USA mit einem Gesamtwert von über € 2,2 Mrd. verwaltet.

Im Rahmen der Transaktion wurde FLE von einem Team von White & Case, TPA und Avison Young beraten.

K1 ist ein Bürokomplex im Zentrum von Krakau. Die Gesamtmietfläche der Immobilie beträgt ca. 12.600 m². Über 20 Etagen umfasst die Liegenschaft Büroflächen, sowie Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss an.

***

Über FLE GmbH

Die 2007 gegründete FLE GmbH mit Sitz in Wien gehört zur französischen LFPI-Gruppe, die als unabhängiger und internationaler Multi Asset Manager mit fast vier Milliarden Euro an verwalteten Investorengeldern ihren Investoren Anlagemöglichkeiten in den Assetklassen Private Equity, Real Estate, Debt und Asset Management bietet. Die von der LFPI Gruppe betreuten Immobilienfonds sind Eigentümer von ungefähr 200 Gewerbeobjekten mit einem Schätzwert von über zwei Milliarden Euro.

Die FLE GmbH ist als Investmentberater für verschiedene Immobilienfonds tätig. Der Investmentfokus dieser Fonds liegt auf Büro- und Geschäftsimmobilien sowie Low-Budget Hotels mit einem Ankaufsvolumen von fünf bis zu fünfzig Millionen Euro pro Einzelobjekt in Deutschland, Österreich und dem CEE Raum.

Pressekontakt:

Krisztina Hatvanyi

FLE GmbH
Palais Kinsky
Freyung 4/12, 1010 Wien, Österreich
office@fle.co.at
Tel.: +43 1 53202110

PRESSEMITTEILUNG

FLE verkauft ein Ärztehaus in Waiblingen

Wien / Waiblingen, 21.12.2018. Eine luxemburgische Objektgesellschaft hat ein Ärzte- und Geschäftshaus in bester Innenstadtlage von Waiblingen, in der Metropolregion Stuttgart, erworben. Die Hackenberg & Co. GmbH, Frankfurt, hat die Transaktion begleitet und war für die Käuferin beratend tätig.

Das vollvermietete 9-geschossige Gebäude aus dem Jahr 1969 wurde 2008 modernisiert und verfügt über eine Mietfläche von ca. 7.000 m² sowie 85 Tiefgaragenstellplätze. Im Unter- und Erdgeschoss befinden sich Einzelhandelsflächen, die Obergeschosse werden von Arztpraxen und einer Klinik genutzt.

Verkäuferin ist ein, von der auf Gewerbeimmobilien spezialisierten und in Wien ansässigen FLE GmbH, betreuter Fonds. Über den Kaufpreis und weitere Details wurde Stillschweigen vereinbart.

***

Über FLE GmbH

Die 2007 gegründete FLE GmbH mit Sitz in Wien gehört zum Konzern der französischen Private Equity-Gruppe LFPI (La Financière Patrimoniale d’Investissement) mit Sitz in Paris. LFPI ist eine traditionsbewusste Private Equity Gruppe, die aktuell ein Anlagevermögen von über drei Milliarden Euro verwaltet. Sponsor der LFPI-Gruppe ist Lazard, seit 1848 einer der globalen Marktführer in der Finanzdienstleistung und im Asset Management. Der am stärksten wachsende Geschäftszweig sind Immobilieninvestments. Die Gruppe betreut europaweit etwa 2 Milliarden an Immobilienvolumen.

Die FLE GmbH ist als Investmentberater für verschiedene Spezialfonds tätig. Der Fokus der Fonds liegt auf Büro- und Geschäftsimmobilien sowie Low-Budget Hotels mit einem Ankaufsvolumen von zwei bis fünfzig Millionen Euro pro Einzelobjekt. Die Investitionsstandorte umfassen sowohl Topstandorte als auch B-Städte und reichen von Wien über München, Stuttgart und Düsseldorf bis nach Hamburg, Berlin und Leipzig.

Pressekontakt:

Krisztina Hatvanyi

FLE GmbH
Palais Kinsky
Freyung 4/12, 1010 Wien, Österreich
office@fle.co.at
Tel.: +43 1 53202110

PRESSEMITTEILUNG

FLE veräußert Objekt in Freiburg

Wien / Freiburg, 23. Juli 2018. Ein von der in Wien ansässigen betreuter Immobilienfonds der FLE GmbH, veräußert ein 5.500m² großes Multi-Tenant Büro- und Geschäftshaus im badischen Freiburg an den Münchner Investmentmanager Catella Real Estate AG für das Portfolio des Sondervermögens ,,IWS II – Wirtschaftsregion Süddeutschland.

Das in zentraler Lage befindliche Objekt zeichnet sich durch seine vielseitige Nutzung aus. So verfügt es neben Büroflächen, die u.a. von der DAK bezogen sind, auch über Einzelhandelsflächen, die an den Nahversorger Edeka vermietet sind. Der Freiburger Hauptbahnhof liegt nur 500 Meter entfernt und auch die Autobahn A5, die als Nord-Süd-Achse den Breisgau an den Rest der Republik anbindet, ist in nur 5 Minuten erreichbar.

,,Mit dem Erwerb in Freiburg konnten wir unser Portfolio noch breiter diversifizieren. Die vielseitige wirtschaftliche Attraktivität Freiburgs, in Verbindung mit einem vorhandenem Mietermix, machen das Gebäude dabei äußerst attraktiv für uns. Wir planen noch in diesem Jahr unser Portfolio weiter auszubauen´´, sagt Henrik Fillibeck, Vorstand der Catella Real Estate.

Das Geschäftshaus ist das mittlerweile siebte Objekt des Sondervermögens, das rein auf die Region Süddeutschland spezialisiert ist. Das Fondskonzept basiert dabei auf dem seines Vorgänger, dem ,,Immo-Spezial – Wirtschaftsregion Süddeutschland´´. Investments in A- und B-Standorten in Bayern und Baden-Württemberg mit dem Fokus auf Büro, Einzelhandel sowie Logistik und Wohnen als Beimischung, stehen dabei auch zukünftig auf der Einkaufsliste des Sondervermögens. Investoren sind Versorgungswerke, Pensionskassen und Sparkassen.

Das Team Office Investment B&C Cities von Colliers International war vermittelnd und beratend tätig. Die käuferseitige rechtliche Beratung erfolgte durch die Münchner Kanzlei Liphart Probst & Partner ( GLP ).

***

Über FLE GmbH

Die 2007 gegründete FLE GmbH mit Sitz in Wien gehört zum Konzern der französischen Private Equity-Gruppe LFPI (La Financière Patrimoniale d’Investissement) mit Sitz in Paris. LFPI ist eine traditionsbewusste Private Equity Gruppe, die aktuell ein Anlagevermögen von über drei Milliarden Euro verwaltet. Sponsor der LFPI-Gruppe ist Lazard, seit 1848 einer der globalen Marktführer in der Finanzdienstleistung und im Asset Management. Der am stärksten wachsende Geschäftszweig sind Immobilieninvestments. Die Gruppe betreut europaweit etwa 2 Milliarden an Immobilienvolumen.

Die FLE GmbH ist als Investmentberater für verschiedene Spezialfonds tätig. Der Fokus der Fonds liegt auf Büro- und Geschäftsimmobilien sowie Low-Budget Hotels mit einem Ankaufsvolumen von zwei bis fünfzig Millionen Euro pro Einzelobjekt. Die Investitionsstandorte umfassen sowohl Topstandorte als auch B-Städte und reichen von Wien über München, Stuttgart und Düsseldorf bis nach Hamburg, Berlin und Leipzig.

Pressekontakt:

Eva Maria di Lenardo

FLE GmbH
Palais Kinsky
Freyung 4/12, 1010 Wien, Österreich
office@fle.co.at
Tel.: +43 1 53202110

PRESSEMITTEILUNG

FLE erwirbt Hotelobjekt in Essen

Wien/Essen, 30. Mai 2018. Die FLE GmbH, ein Unternehmen der LFPI Gruppe, erwirbt für ihren luxemburgischen Spezialfonds eine mischgenutzte Hotel- und Büroimmobilie in Essen von einer schweizerischen Großbank. Nach Erwerb von drei Büroobjekten in Budapest und einer mischgenutzten Hotel- und Büroimmobilie im polnischen Breslau im Gesamtvolumen von etwa € 100 Millionen bedeutet dies die Rückkehr auf den deutschen Markt als Ankäufer und die Bestätigung, dass Deutschland immer noch ein Kernmarkt der FLE ist.

Über den Kaufpreis und weitere Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Beim Objekt handelt es sich um einen fast voll vermieteten Hotel- und Bürokomplex in Essen mit etwa 12.700 Quadratmetern an Mietfläche, der im Jahr 2002 errichtet wurde. Das Objekt befindet sich am Rande der Innenstadt in Essen, in unmittelbarer Nähe des Essener Rathauses. Der Ankermieter ist die Welcome-Hotelgruppe. Dr. Alexander Klafsky, Geschäftsführer der FLE GmbH, erläutert: „Durch den Nutzungsmix von Büro und Hotel weist das Objekt eine hohe Risikodiversifikation in hervorragender Essener Innenstadtlage auf und entspricht mit seinem modernen technischen Standard genau unseren Investmentanforderungen. Wir haben bereits mehrere Objekte im Bestand, die eine ähnliche Mischnutzung aufweisen und diese Objekte haben sich in den letzten Jahren durch sehr stabile Performance und hohen Cash Flow ausgezeichnet.“

Für 2018 sind weitere Ankäufe in Deutschland und CEE geplant und auch bereits aktiv in der Umsetzung.

***

Über FLE GmbH

Die 2007 gegründete FLE GmbH mit Sitz in Wien gehört zur französischen LFPI-Gruppe, die als unabhängiger und internationaler Multi Asset Manager mit fast vier Milliarden Euro an verwalteten Investorengeldern ihren Investoren Anlagemöglichkeiten in den Assetklassen Private Equity, Real Estate, Debt und Asset Management bietet. Die von der LFPI Gruppe betreuten Immobilienfonds sind Eigentümer von ungefähr 200 Gewerbeobjekten mit einem Schätzwert von über zwei Milliarden Euro.

Die FLE GmbH ist als Investmentberater für verschiedene Immobilienfonds tätig. Der Investmentfokus dieser Fonds liegt auf Büro- und Geschäftsimmobilien sowie Low-Budget Hotels mit einem Ankaufsvolumen von fünf bis zu fünfzig Millionen Euro pro Einzelobjekt in Deutschland, Österreich und dem CEE Raum.

Pressekontakt:

Eva Maria di Lenardo

FLE GmbH
Palais Kinsky
Freyung 4/12, 1010 Wien, Österreich
office@fle.co.at
Tel.: +43 1 53202110

Pressemitteilung

FLE erwirbt zwei Bürogebäude in Budapest

Wien / Budapest, 22. Januar 2018. Die FLE GmbH, ein Unternehmen der LFPI-Gruppe, verstärkt ihre Position in Ungarn und erwirbt im Auftrag des luxemburgischen Fonds FLE SICAV FIS zwei neue Büroimmobilien in Budapest.

Der Erwerb betrifft die beiden Bürogebäude Residence 1 und Residence 2 in Budapest, Kacsa utca 15-23 / Ganz utca 16, die von einem institutionellen Verkäufer erworben wurden. Die beiden Objekte umfassen zusammen 19.000 m² Mietfläche und mehr als 250 Parkplätze. Die Objekte wurden mit dem höchstmöglichen Zertifikat (Platin) der deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) ausgezeichnet und weisen einen hohen technischen Standard auf. Sie sind fast vollständig an einen Mix aus nationalen und internationalen Mietern mit sehr guter Bonität vermietet. Die Vertragspartner  der Transaktion haben sich darauf geeinigt, den Kaufpreis und andere Details nicht offenzulegen.

Dr. Alexander Klafsky, Geschäftsführer der FLE GmbH, erläutert: “Wir haben 2016 den CEE-Markt betreten und sind mit unseren Investitionen sehr zufrieden. Unsere Investitionsziele sind moderne Büroimmobilien und Businesshotels in innerstädtischen Lagen mit sehr guter Infrastruktur, hoher Auslastung, starken Mietern und nachhaltigen Cashflows. Diese Anforderungen werden mit Residence 1 und 2 perfekt erfüllt. Unser Investitionsplan für 2018 sieht zusätzliche Akquisitionen in Budapest für ein Volumen von bis zu 100 Mio. € vor, und wir sind zuversichtlich, dies zu erfüllen. ”

 

***

Über FLE GmbH

Die 2007 gegründete FLE GmbH mit Sitz in Wien gehört zum Konzern der französischen Private Equity-Gruppe LFPI (La Financière Patrimoniale d’Investissement) mit Sitz in Paris. LFPI ist eine traditionsbewusste Private Equity Gruppe, die aktuell ein Anlagevermögen von über drei Milliarden Euro verwaltet. Sponsor der LFPI-Gruppe ist Lazard, seit 1848 einer der globalen Marktführer in der Finanzdienstleistung und im Asset Management. Der am stärksten wachsende Geschäftszweig sind Immobilieninvestments. Die Gruppe betreut europaweit etwa 2 Milliarden an Immobilienvolumen.

Die FLE GmbH ist als Investmentberater für verschiedene Spezialfonds tätig. Der Fokus der Fonds liegt auf Büro- und Geschäftsimmobilien sowie Low-Budget Hotels mit einem Ankaufsvolumen von zwei bis fünfzig Millionen Euro pro Einzelobjekt. Die Investitionsstandorte umfassen sowohl Topstandorte als auch B-Städte und reichen von Wien über München, Stuttgart und Düsseldorf bis nach Hamburg, Berlin und Leipzig.

Pressekontakt:

Eva Maria Kamedler

FLE GmbH
Palais Kinsky
Freyung 4/12, 1010 Wien, Österreich
office@fle.co.at
Tel.: +43 1 53202110

 

Press release

Erster Erwerb der FLE GmbH in Polen – Wratislavia Center

Wien, 17.01.2018. Das Wratislavia Center, ein gemischt genutztes Objekt in Wroclaw wurde verkauft. Knight Frank hat im Auftrag des Verkäufers, eines Privateigentümers, gehandelt. Der Ankauf wurde durch Dentons rechtsberatend begleitet. Die Liegenschaft wurde mit rechtlicher Unterstützung von White & Case durch die FLE GmbH gekauft, einem Investmentberater mit Sitz in Wien.

Die FLE GmbH kaufte die Immobilie für die FLE SICAV FIS, einem Immobilienfonds mit Sitz in Luxembourg, die ein gewerbliches Immobilienportfolio in Europa und den USA hält, dessen Wert 2 Mrd. € übersteigt.

“Das Objekt passt perfekt zu den Anlagekriterien des Fonds als langfristigem Anleger. Es hat einen hervorragenden Standort im absoluten Zentrum einer wichtigen polnischen Stadt und verfügt über sehr starke Ankermieter. ” – erläutert Dr. Alexander Klafsky, Geschäftsführer der FLE GmbH.

“Wir sind stolz, anlässlich des Verkaufs des Wratislavia Centers in Wroclaw die Gelegenheit gehabt zu haben, im Auftrag unseres Kunden zu handeln. Es bietet sehr hochwertige Flächen und hat zweifellos die beste Lage in Wrocław, im Herzen der Altstadt. Herzlichen Glückwunsch an den Verkäufer und FLE! ‘- kommentiert Krzysztof Cipiur, Associate Director, Capital Markets, Knight Frank.

Das Wratislavia Center ist ein Liegenschaftskomplex im Zentrum von Breslau, mitten in der Altstadt. Die Bruttogeschoßfläche der Immobilie beträgt ca. 16.950 qm. Das Objekt umfasst ein 5-Sterne-Hotel, Büros, Einzelhandelsflächen und eine große Tiefgarage.

***

Über FLE GmbH

Die 2007 gegründete FLE GmbH mit Sitz in Wien gehört zum Konzern der französischen Private Equity-Gruppe LFPI (La Financière Patrimoniale d’Investissement) mit Sitz in Paris. LFPI ist eine traditionsbewusste Private Equity Gruppe, die aktuell ein Anlagevermögen von über drei Milliarden Euro verwaltet. Sponsor der LFPI-Gruppe ist Lazard, seit 1848 einer der globalen Marktführer in der Finanzdienstleistung und im Asset Management. Der am stärksten wachsende Geschäftszweig sind Immobilieninvestments. Die Gruppe betreut europaweit etwa 2 Milliarden an Immobilienvolumen.

Die FLE GmbH ist als Investmentberater für verschiedene Spezialfonds tätig. Der Fokus der Fonds liegt auf Büro- und Geschäftsimmobilien sowie Low-Budget Hotels mit einem Ankaufsvolumen von zwei bis fünfzig Millionen Euro pro Einzelobjekt. Die Investitionsstandorte umfassen sowohl Topstandorte als auch B-Städte und reichen von Wien über München, Stuttgart und Düsseldorf bis nach Hamburg, Berlin und Leipzig.

Pressekontakt:

Eva Maria Kamedler

FLE GmbH
Palais Kinsky
Freyung 4/12, 1010 Wien, Österreich
office@fle.co.at
Tel.: +43 1 53202110